Rückerstattungsrichtlinie

EuroLEIs Rückerstattungspolitik hängt von der Phase ab, in der sich der Antrag befindet. Rückerstattungen können nur vor der Erteilung und/oder Verlängerung eines LEI beantragt werden. Nach der Veröffentlichung im GLEIS-System werden keine Erstattungen mehr gewährt.

Die Rückerstattungsrichtlinien sind wie folgt:

(a) Wenn EuroLEI die Zahlung erhalten und den Kunden darüber informiert hat (Quittung zugesandt), erfolgt keine Rückerstattung.

(b) Wenn der LEI bereits ausgestellt wurde, erhält der Kunde wie in den AGB von EuroLEI genannt, keine Rückerstattung.

(c) Wenn der Kunde seine(n) LEI(s) auf ein anderes LOU überträgt und EuroLEI eine Zahlung für die anstehende Verlängerung eingezogen hat, erfolgt keine Rückerstattung.

Bitte beachten Sie, dass EuroLEI den Prozess der LEI-Vergabe einleitet, sobald die vollständige Zahlung eingegangen ist. Der Beleg ist die bezahlte Rechnung, der für die Buchhaltung verwendet werden kann.